Gastkommentar im Manager Magazin: Deutsche Autobauer geraten ins Hintertreffen – Warum der niedrige Ölpreis mehr Fluch als Segen ist

Manager Magazin 

Deutsche Autobauer geraten ins Hintertreffen

Warum der niedrige Ölpreis
mehr Fluch als Segen ist

Der Ölpreis hat in den vergangenen Monaten eine rasante Talfahrt hinter sich: Lag er im Jahresmittel 2014 noch bei 99 US-Dollar je Barrel, sank er 2015 auf durchschnittlich 54 Dollar. Inzwischen liegt er bei weniger als 30 Dollar, die Investmentbank JP Morgan hat ihre Prognose für 2016 für Brent-Rohöl Börsen-Chart zeigen von ursprünglich 51,50 auf 31,50 Dollar je Barrel abgesenkt. Für das zweite Quartal rechnen die JP-Morgan-Experten sogar nur noch mit einem Durchschnittspreis von 25 Dollar, erst im zweiten Halbjahr dürfte der Ölpreis wieder etwas klettern, so die Prognose. …weiterlesen…

Den vollständigen Artikel finden Sie unter:
Manager Magazin: Ölpreise

image_pdfimage_print

Written by

The author didnt add any Information to his profile yet